Rasse-Info

Cavalier King Charles Spaniel:

Der Cavalier ist ein munterer, fröhlicher und anpassungsfähiger Zeitgenosse. Zudem ist er ein sehr folgsamer Hund. Er will vor allem eines: Seinem Besitzer gefallen. Deswegen ist es auch für Erst-Hundebesitzer nicht schwer, einen Cavalier zu erziehen. Der Cavalier liebt Menschen, kommt gut mit Kindern aus und kann ebenso für ältere Menschen ein idealer Wegbegleiter sein. Auch mit anderen Hunden und Haustieren verträgt er sich im allgemeinen gut.

Er schätzt lange Spaziergänge, ist aber auch zufrieden, wenn es mal nur zu einem 5-Minuten-Gassi-Gehen reicht. Die meisten Cavaliere mögen kleine sportliche Aufgaben, wie zum Beispiel Apportieren oder auch ihrer Körpergröße angepasstes Agility.

Es sind kleine kompakte Spaniel mit langem Haar in den vier Farbvarianten Blenheim (weiß mit kastanienroten Markierungen), Tricolore (schwarz-weiß mit lohfarbenen Abzeichen), Ruby (einfarbig rot) und Black&Tan (schwarz mit lohfarbenen Abzeichen).

Das Gewicht des erwachsenen Hundes sollte zwischen 5,5 und 8 kg liegen.
Eine bestimmte Größe ist nicht vorgeschrieben, doch liegt das Stockmaß durchschnittlich bei 32 bis 34 cm.
Die Ohren sind lang, hoch angesetzt, mit reichlicher Befederung.
Auch die Rute und die runden Pfoten sind gut behaart.
Die Augen sind groß, rund und dunkel.
Die kurze schwarze Nase sollte nicht spitz zulaufen, sondern eher etwas platt sein.